Nach einem uralten Rezept aus dem Ayurveda

Erinnerst du dich noch dran, als es dir früher mal nicht gut ging und Oma eine Tasse warme Milch mit etwas Honig serviert hat? Süß und lecker, damit du wieder zu Kräften kommst. Golden Milk ist ähnlich, geht aber noch einen Schritt weiter.
Sie hat ihren Ursprung in der alten indischen Heilkunst. Der Hauptbestandteil Kurkuma enthält Kurkumin. Das ist ein natürliches Antioxidans, das Entzündungen hemmen, den Magen und Darm beruhigen, die Hautalterung verlangsamen und das Immunsystem stärken soll. Kein Wunder, dass sich Golden Milk in den letzten Jahren zu einem echten Trendgetränk gemausert hat. Ich habe dir die ideale Würzmischung dafür zusammengestellt, natürlich mit ganz viel Kurkuma.

   

Achtung:
Zu viel Kurkuma kann bei Menschen mit empfindlichem Magen-Darm-Trakt zu Nebenwirkungen führen. Ferner sollten Schwangere und Menschen mit Leberbeschwerden auf den Verzehr von Goldener Milch verzichten.

  

Anwendung:
Einfach einen Teelöffel von der Mischung auf 250 ml warme tierische oder pflanzliche Milch geben. Gut verrühren (Mischung löst sich fein auf) und dann genießen.